Wurde DIE ZEIT christlicher? Vertritt sie mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben. Die roten Punkte stehen für Artikel pro Kirche und Religion, grüne Punkte sind für kritische Beiträge. Jeder kann sich selbst eine Meinung bilden, ist das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff?

Folgende Abkürzungen kommen vor: EKD: evangelische Kirche Deutschland, ZdK: Zentralkomitee der deutschen Katholiken, KNA: Katholischer Nachrichtendienst. Die Bilder zeigen Ausschnitte aus Überschriften und Bilder der Beiträge. » Hier kommen Sie auf das Resümee, das alle paar Monate aktualisiert wird.

Seiten

"E. F. "Warum gibt es .. auch Vaterunser?" "Ich nenne das hypertrophe Absicherung. Für den Fall, dass es Gott doch gibt'"
Evelyn Finger interviewt Theologe Klie über weltliche Zeremonien
Nr. 24, S. 63 2014
"Deshalb hat der kath. Weihbischof .. eine Reihe von Ritualen erfunden, mit denen er sich .. an Konfessionslose wendet"
Evelyn Finger über christliche Rituale in der postreligiösen Gesellschaft
Nr. 24, S. 62 2014
,
"Immer mehr Menschen feiern Taufen .. und Begräbnis jenseits der Kirche. Manchmal helfen .. Pfarrer mit"
große Angkündigung auf Titelseite zu drei Seiten "Glauben & Zweifel"
Nr. 24, S. 1 2014
"Im violetten Gewand der Buße bat er die Ertrunkenen und seinen Gott um Vergebung für Europas Sünde der Abschottung"
Papst Franziskus auf Nahost-Reise - fünfter Artikel (5)
Nr. 23, S. 60 2014
"Da hilft nur beten: .. Bei Franziskus bedeutet beten, dass es immer Hoffnung gibt, auch in der Politik"
Evelyn Finger zur Papstreise auf Seite eins - vierter Artikel (4)
Nr. 23, S. 1 2014
"In Bethlehem .. will er eine Botschaft verkünden, deren Macht in ihrer vollständigen Machtlosigkeit besteht."
Im Artikel werden die wichtigsten Stationen der Papstreise erklärt - zweiter Reiseartikel (2)
Nr. 22, S. 58 2014
"Er will die gesamte Kirche aufrufen, zum Ausgangs- punkt unseres Glaubens ... zurückzugehen: der Friedensbotschaft"
Interview mit Kardinal Leonardo Sandri, der Franziskus nach Nahost begleitet - dritter Artikel zur Reise (3)
Nr. 22, S. 57 2014
"die Heiligland-Reise, die Paul IV 1964 absolvierte, war .. eine Sensation: Manche sprechen davon bis heute wie von der ersten Mondlandung"
Chef der KNA zur Papstreise, die ansteht - erster Artikel dazu (1)
Nr. 22, S. 57 2014
"Jahrhundertelang hatten Christen Juden geschmäht, erniedrigt, gequält, verfolgt und Ihnen das Leben zur Hölle gemacht."
Über die Kirche, die "mitschuldig an der Ermordnung der Juden" wurde, obwohl Jesus selbst Jude war
Nr. 21, S. 58 2014
"alle Kirchen müssen sich heute auf ihre gemeinsame Wurzeln im Evangelium... des ersten Jahrtausends besinnen"
Kardinal Walter Kasper "Ohne Einheit der Kirchen gibt es kein einiges Europa"
Nr. 21, S. 58 2014
"Mittlerweile pflegt der Vatikan gute Beziehungen zu Israel"
Historiker Ammon Ramon über die geplante Papstreise in den Nahen Osten
Nr. 21, S. 58 2014
"Vielleicht setzt sich auch die Einsicht durch, dass der Kontakt zwischen Kirche und Politik nottut.. weil die Religion .. eine fundamentale Rolle für viele Gesellschaften spielt"
Evelyn Finger meint "Religion ist Politik" (Stimmt!) in Rubrik Politik (mit sieben "?")
Nr. 21, S. 14 2014
"In einem Faltblatt behauptet der Bund Katholischer Ärzte, Homosexualität sei eine "psychische Störung'"
Mit Gebet und Psychotherapie gegen Homosexualität - Schwulenheiler rechnen das bei Krankenkassen ab
Nr. 20, S. 58 2014
"David Cameron erklärt; 'Großbritannien ist ein christliches Land."
Evelyn Finger schreibt, "dass man heute .. wenig Angst vorm Christentum haben muss"
Nr. 19, S. 52 2014
,
"Voriges Jahr vollendete er seine zehnbändige Kriminalgeschichte des Christentums"
Ganze 11 Zeilen zum Tod des härtesten Kirchen- kritikers der Neuzeit
Nr. 18, S. 60 2014
"Dass der Papst Veränderungen bringt, sehe ich total positiv"
Evelyn Finger interviewt den Präsident der Stiftung pro Musica e Arte Sacra
Nr. 18, S. 60 2014
"Johannes XXIII während des Holocaust verhalf er Juden zu Flucht ... Johannes Paul II verbot die Weihe von Frauen"
lange Kolumne zur Heiligsprechung zweier Päpste mit Daten u. a. ihrer Wundertaten
Nr. 18, S. 60 2014
"Und wenn ein Gottesdienst für alle Menschen da ist,muss er auch für Soldaten da sein. Der Opfer- tod Jesus Christi erwirkt die Vergebung auch ihrer Sünden."
Evelyn Finger erklärt in 60 Zeilen mit fünf (?), warum Soldaten einen Gottes- dienst abhalten dürfen
Nr. 18, S. 11 2014
"Die populärste Apotheken- heilige ist Maria, sie ist .. eher in den katholischen Gegenden zu finden"
Das Zeitmagazin zeigt in der Deutschlandkarte, welche Heilige für Apotheken-Namen genommen wurden
Nr. 18, S. 10 2014
"Sie hinterließen Wunden, die nie mehr aufhörten sollten zu bluten. Der Pilger hieß Fanz von Assisi"
in Rubrik Reise eine volle Seite über das Leben des heiligen Franziskus
Nr. 17, S. 59 2014
"So ist sein Buch nicht nur die Anklageschrift eines ent- täuschten Christen, sondern ein passionierter Aufruf, die Bedeutung des Bußsakraments neu zu entdecken"
"John Cornwell bezeichnet sich selbst als 'liebenden Kritiker der katholischen Kirche'"
Nr. 17, S. 48 2014
"Ein Freizeitpark in Argentinien erzählt Geschichten aus der Bibel. Der Star ist Jesus 18 Meter hoch"
Rubrik Kinder Zeit
Nr. 17, S. 41 2014
"In Syrien wurde der Jesuit Frans van der Lugt erschossen"
in Dossier & Geschichte "Wer heute ein Opfer bringt .."
Nr. 17, S. 19 2014
"Eine deutsche Ordens- schwester trotzte dem Völkermornd in Ruanda und half 107 Waisenkindern zu überleben."
über die guten Taten einer Nonne - ihre Kirche strafte sie wegen Ungehorsam ab
Nr. 16, S. 66 2014
"das Reich Gottes kommt nicht, wenn die Herrscher dienen, sondern wenn die Diener herrschen. Papst Franziskus macht es vor."
Evenlyn Finger interviewt Stadtdekan Johannes zu Eltz, Kritiker des Limburger Bischhofs
Nr. 15, S. 60 2014
"Kaspar habe so reagiert, um Schaden ... von der katholischen Kirche abzuwenden"
Der Generalviktar von Limburg ging juristisch gegen ein Opfer vor
Nr. 15, S. 60 2014
"Sind die Ukrainer frommer als die Russen?" Nazar: "ja, die Kirchen sind voll".. "wir beten täglich ... für ein freiheitliches Ukraine"
Evelyn Finger interviewt Jesuit David Nazar über die Rolle der Orthodoxie im russisch-ukrainischen Konflikt
Nr. 13, S. 60 2014
"Die Kirche muss wie ein Zündholz sein, mit dem Gott über die Reibflächen ..streicht, um selbst immer neu das Feuer der Leiden- schaft für ihn .. zu entfachen"
wieder was zum Bischof Tebartz-van Elst und warum sein treuer Domkaplan Probleme mit ihm bekam
Nr. 12, S. 62 2014
"Aufbruch heißt im Falle von Franziskus, sich auf das Eigentliche zu besinnen: die Barmherzigkeit!"
Evelyn Finger beschreibt den "Aufbruch" vom Papst Franziskus (viele schöne Sätze)
Nr. 11, S. 62 2014
"Er will die Glaubwürdigkeit der Kirche stärken und Mittel für ihre Mission freisetzen, ... den Armen helfen und das Wort Gottes verkünden"
"Franziskus krempelt die Finanzen des Vatikans um - und brüskiert damit die Kurie"
Nr. 11, S. 30 2014

Seiten