Wurde DIE ZEIT christlicher? Vertritt sie mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben. Die roten Punkte stehen für Artikel pro Kirche und Religion, grüne Punkte sind für kritische Beiträge. Jeder kann sich selbst eine Meinung bilden, ist das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff?

Folgende Abkürzungen kommen vor: EKD: evangelische Kirche Deutschland, ZdK: Zentralkomitee der deutschen Katholiken, KNA: Katholischer Nachrichtendienst. Die Bilder zeigen Ausschnitte aus Überschriften und Bilder der Beiträge. » Hier kommen Sie auf das Resümee, das alle paar Monate aktualisiert wird.

Seiten

"Wenn man radioaktive Materie berühre, werde man radioaktiv. Wenn man beim Abendmahl Christus berühre, werde man christaktiv."
Evelyn Finger zitiert hier Kardinal Joachim Meisner, Christentum sei wie Radioaktivität
Nr. 1, S. 12 2013
"Gott wird zum Synonym für Liebe, für das Grundvertrauen, das sich der Angst entgegenstellt"
die Weihnachtsausgabe u. a.: "Gott hat Gutes mit euch im Sinn. ...Ehrfurcht nur von dem ganz oben"
Nr. 52, S. 64 2012
"Maria jedenfalls, als der Engel Gabriel ihr verkündete, dass sie vom Heiligen Geist schwanger sei, war sie zwar ein wenig verblüfft, ..doch dann freute sie sich."
Evelyn Finger über den Kinder- mangel. Sie tritt hier laufend und oft sehr naiv für ihren katholischen Glauben ein.
Nr. 52, S. 12 2012

Seiten