Wurde DIE ZEIT christlicher? Genauer vertritt DIE ZEIT sogar mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben - drei rote Punkte sehr christlich bis drei grüne Punkte sehr kritisch.
Jeder kann sich selbst eine Meinung bilden, ob das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff ist.

Wir verwenden folgende Abkürzungen: EKD: evangelische Kirche Deutschland, ZdK: Zentralkomitee der deutschen Katholiken,
KNA: Katholischer Nachrichtendienst. Die Bildausschnitte sind verkleinerte Kopien der Bilder aus den Artikeln.
» Hier kommen Sie auf das Resümee, das alle paar Monate aktualisiert wird.

Bewertung Ausgabe/Seite/Jahr Überschrift Bild Zitat Anmerkung
Nr. 21, S. 50, 2016 'Ich würde den Papst einladen' Wie nahe sind sich Protestanten und Katholiken wirklich? "Für mich ist dieser Papst ja selbst ein Heiliger - aber menschennah" Evelyn Finger interviewt Theologe Schorlemmer über die Ökumene und den Papst
Nr. 21, S. 49, 2016 Seitenwechsel "Kirche, das ist für ihn etwas Soziales, eine Lebensform." und: "Ein katholischer Vater will seinen Sohn evangelisch taufen lassen."
Nr. 21, S. 49, 2016 Mischling - Ein Mädchen wird als evangelisch beschimpft Ich kniete vor dem Kardinal.. und küsste den vogeleigroßen grünen Juwel an der Altmännerhand" Eine evangelisches Mädchen beschreibt, wie sie um 1955 in einem katholischen Dorf litt
Nr. 21, S. 49, 2016 Klosterflucht - Ein Ordensmann feiert Hochzeit mit einer Theologin "Gefühlt hat er immer katholisch. Doch schon im Kloster lernte er, ökumenisch zu denken." praktische Ökumene zwischen einem Ex-Mönch und einer Theologin
Nr. 21, S. 48, 2016 Ziemlich beste Feinde - Christen stören sich kaum an Konfesssionsgrenzen "Einig sind sich die Theologen schon über Gott, Jesus, Kreuz, Auferstehung ... und Rechtfertigung." Evelyn Finger redet eine volle Seite über die Ökumene mit 17(!) Fragezeichen
Nr. 21, S. 1, 2016 Warum haben wir noch zwei Kirchen? "Katholiken und Protestanten sind sich längst nähergekommen." Große Ankündigung auf Seite 1 zu drei Seiten voll mit Ökumene (Pfingsten)
Nr. 18, S. 56, 2016 Heinrich Bedford-Strohm "Öffentlich lobte der Protestant das Papst-Papier 'Amoris Laetitia'" Der Ratsvorsitzende der ev. Kirche wird in einer Kolumne vorgestellt
Nr. 18, S. 54, 2016 'In der Sexualität sind wir verletztlich' - Warum der Papst Lob verdient. "EF: Ihre Lieblingstellen in Amoris Laetitia? B-S: Die Auslegung des Hoheliedes und seine schöne Beschreibung der Tugenden der Liebe" Evelyn Fingers drittes Interview zu 'Amoris Laetitia' mit H. Bedford-Strohm, Beitrag - Nr. 5
Nr. 17, S. 61, 2016 Sex wird überbewertet - Fürstin Gloria deutet die päpstliche Schrift "Gott schenkt uns mit der Fortpflanzung einen Blick in das Glück der Ewigkeit" Evelyn Finger interviewt Fürstin Gloria (bekannt für ihre Homophobie) zu 'Amoris Laetitia' - Nr. 4
Nr. 17, S. 56, 2016 Aus dem päpstlichen Schreiben "Amoris Laetitia" "In dem Schreiben 'Amoris Leatitia' preist erstmals ein Papst die Erotik" Sechs Zitate aus dem Papstschreiben 'Amoris Laetitia' Beitrag Nr. 3
Nr. 17, S. 56, 2016 "In der Liebe selber entscheiden" - ein Gespräch über 'Amoris Laetita' "Der Papst ändert keine einzige Lehre, und doch ändert er alles. Die Kirche ... soll die Menschen mit Barmherzigkeit begleiten." Evelyn Finger interviewt Kardinal Walter Kasper - das 3. Interview zu 'Amoris Laetitia' - Beitrag Nr. 2
Nr. 16, S. 1, 2016 Menschenfreund - Papst Franziskus: Die Liebe zählt, nicht die Lehre - (Seite 1) "Der Papst wird die Ehe zwar hochhalten, aber erst recht zu jenen stehen, die an ihr scheitern." Evelyn Finger zu dem "wegweisende" Papst-Papier 'Amoris Laetitia' (da kommt noch mehr) Beitrag Nr. 1
Nr. 15, S. 35, 2016 Hilft Beten doch noch? Eine Reise zu drei Klöstern "In .. der Krypta klingt der Gesang der Schwestern wie eine Hoffnung, dass Beten doch noch hilft" Ganzseitiger Bericht über das Leben in Klöstern mit 14 Fragezeichen (!)
Nr. 14, S. 57, 2016 Warum macht er das? Marius ist 31 und Priester "Er legt sich fest. Auf ein Leben für Gott und die Kirche" eine ganze Seite über einen jungen Priester mit 15 Fragezeichen (!)
Nr. 14, S. 52, 2016 Wir Nothelfer - drei Geistliche berichten von Ihrem Einsatz für Flüchtlinge Jesuit Balleis: "Werke der Barmherzigkeit lassen sich nicht berechnen" Pfarrer Wilm: "Viele Hamburger ließen sich von der Barmherzigkeit anstecken"
Nr. 14, S. 52, 2016 Wir Nothelfer - der Erzdiakon der Assyrischen Kirche "In der Karwoche tragen die orientalischen Christen ihr eigenes Kreuz nach Golgatha." Erzdiakon Youhana zitiert Jesus: "'Ihr werdet meine Zeugen sein'"
Nr. 14, S. 51, 2016 Jesus und Pilatus? Österliche Gestalten. Ein Barmherziger opfert sich "Jesus wird gefoltert, gekreuzigt und stirbt, um die Menschen zu retten" Evelyn Finger zu Ostern I: Jesus kommt 12 Mal vor, barmherzig 7 Mal und 14 Fragezeichen (!)
Nr. 14, S. 44, 2016 Das Kreuz provoziert - Warum ist die Religion zurück? "Doch die meisten Aufklärer .. bekämpften nicht Gott, sondern das unheilige Bündnis von Thron und Altar." Buchbesprechung Terry Eagleton: Der Tod Gottes und die Krise der Kultur
Nr. 14, S. 30, 2016 Ewig leben! Oder lieber nicht? - Über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit "Christen glauben: Gott opfert sich selbst, um die Menschen zu befreien vom Tod." Evelyn Finger zu Ostern II: "Was hilft? Die Endlichkeit bejahen. An Auferstehung glauben."
Nr. 13, S. 64, 2016 Kreuzweise - ein Rätsel zur Einstimmung auf das Auferstehungsfest "Die Geschichte vom Kreuzestod Jesu ... gipfelt in der frohen Botschaft, dass alle Gewalt durch Gewaltlosig- keit überwindbar sei." christliches Kreuzworträtsel zur Karwoche vor Ostern
Nr. 13, S. 17, 2016 Es ist kaum zu glauben - in Beilage ZEIT Literatur "Mit seinem Buch 'Das Reich Gottes' wendet er sich dem frühen Christentum zu und seiner eigenen Glaubens- suche" Buchbesprechung "'Das Reich Gottes' ist ein großes Buch" von Emmanuel Carrére
Nr. 12, S. 47, 2016 Scherben im goldglänzenden Sand - Buchbesprechung 'Die Markus-Version' "In seinem Roman 'Die Markus-Version' spielt Péter Esterháry sehr ernste Spiele mit Fragen des Glaubens" Im Artikel kommt 24 Mal der Begriff 'Gott' vor, der "nach den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ... unwiderruf- lich tot" ist
Nr. 11, S. 54, 2016 Der wahre Lohn ohne unserer Arbeit - Der Film ‚Spotlight‘ feiert den Mut der Enthüller "Bis heute ist die katholische Kirche in Erklärungsnot, warum sie schwere Untaten im große Stil vertuschte.“ von Martin Baron Chef- redakteur beim Boston Globe. Der Film 'Spotlight" beruht auf seine Recherchen
Nr. 11, S. 54, 2016 Das Schweigen - Warum Missbrauch so schwer aufzuklären ist "Wer innerhalb der Kirche missbraucht wurde, fürchtet zu Recht das kirchliche Schweigekartell." Jesuit Klaus Mertes machte den Missbrauch von Schülern durch Priester öffentlich
Nr. 11, S. 54, 2016 "Er kam uns zu Fuß entgegen" „Er ... wünschte uns Kraft, durch positives Beispiel den Glauben lebendig zu halten“ Evelyn Finger interviewt Dieter Althaus Ex-Ministerpräsident, der Benedikt XVI besuchte
Nr. 9, S. 52, 2016 Frauenfreund "Nicht im Abseits in der Welt leben wir unser Christsein." Alt-Bischöfin M. Käßmann über Luther - 5 von 5
Nr. 9, S. 52, 2016 Freigeist "Jeder Mensch lebt im Wirkungsbereich der göttlichen Gnade“ Alt-Bischof Wolfgang Huber über Luther 1 von 5
Nr. 9, S. 52, 2016 Wortgewaltiger „ich schätze seinen freien und kritischen Umgang mit der Schrift" Pfarrerin Kathrin Oxen über Luther - 2 von 5
Nr. 9, S. 52, 2016 Weckruf „Luthers Anliegen war das Evangelium der Herrlichkeit der Gnade Gottes“ Kardinal Walter Kasper über Luther - 3 von 5
Nr. 9, S. 52, 2016 Mediengenie "Luther war im Umgang mit den Medien innovativ wie keiner der Papisten“ Historiker V. Reinhardt über Luther - 4 von 5

Seiten