Schuldgefühle - die Verteufelung von Sexualität muss aufhören

DIE ZEIT Nr. 7, S. 44/ 2019
Autor: Bernd Deininger, Theologie und Psychotherapeut
Zitat:

"Im Katholizismus steht das Keuschheitsgelübte sinnbildlich für die schwierige Beziehung zwischen Kirche und Sexualität."

Anmerkung:

Guter Artikel zur Sexualmoral 'Die Macht der Kirchen nähert sich vom schlechten Gewissen der Gläubigen' G+Z

dazu: Heilige von Augustinus bis John Paul II "Theologie des Leibes" zementierten die Lustfeindlichkeit. Aufgeklärte Theologen wollen das ändern.