Wurde DIE ZEIT christlicher? Vertritt sie mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben. Die roten Punkte stehen für Artikel pro Kirche, Religion oder/und Christentum, grüne Punkte sind für kritische Beiträge (blau gleich neutral). Ist das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff?

Die kleinen Bilder zeigen Ausschnitte aus den Beiträgen. » Hier kommen Sie auf das Resümee das alle paar Monate aktualisiert wird.

Seiten

von: Jesuit P. Balleis / Pfarrer S. Wilm
Jesuit Balleis: "Werke der Barmherzigkeit lassen sich nicht berechnen"
Pfarrer Wilm: "Viele Hamburger ließen sich von der Barmherzigkeit anstecken"
von: Erzdiakon Emanuel Youhana
"In der Karwoche tragen die orientalischen Christen ihr eigenes Kreuz nach Golgatha."
der Erzdiakon Youhana zitiert Jesus: "'Ihr werdet meine Zeugen sein'"
von: Evelyn Finger
" Ein Barmherziger opfert sich" und "Jesus wird gefoltert, gekreuzigt und stirbt, um die Menschen zu retten"
Evelyn Finger zu Ostern I: Jesus kommt 12 Mal vor, barmherzig 7 Mal plus mit 14 Fragezeichen (!) - Osterausgabe
von: Thomas Asssheuer
"Doch die meisten Aufklärer .. bekämpften nicht Gott, sondern das unheilige Bündnis von Thron und Altar."
Buchbesprechung Terry Eagleton: Der Tod Gottes und die Krise der Kultur "Warum ist die Religion zurück?"
von: Evelyn Finger zur Osterausgabe II
"Christen glauben: Gott opfert sich selbst, um die Menschen zu befreien vom Tod."
Evelyn Finger zu Ostern II: "Was hilft? Die Endlichkeit bejahen. An Auferstehung glauben."
dazu: "Über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit"
#13 16, S. 64
#13 16, S. 64
von: u. a. J. Harder / E. Finger / S. Schmitt
"Die Geschichte vom Kreuzestod Jesu ... gipfelt in der frohen Botschaft, dass alle Gewalt durch Gewaltlosigkeit überwindbar sei."
christliches Kreuzworträtsel zur Einstimmung vor Ostern auf das Auferstehungsfest
#13 16, S. 17
#13 16, S. 17
von: Daniel Haas
"Mit seinem Buch 'Das Reich Gottes' wendet er sich dem frühen Christentum zu und seiner eigenen Glaubens- suche"
Buchbesprechung "'Das Reich Gottes' ist ein großes Buch" von Emmanuel Carrére
von: Andreas Isenschmid
"In seinem Roman 'Die Markus-Version' spielt Péter Esterháry sehr ernste Spiele mit Fragen des Glaubens"
Buchbesprechung 'Die Markus-Version': 24 Mal der Begriff 'Gott', der "nach den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ... unwiderruflich tot" ist
von: Jesuit Klaus Mertes
"Wer innerhalb der Kirche missbraucht wurde, fürchtet zu Recht das kirchliche Schweigekartell."
Jesuit Klaus Mertes machte den Missbrauch durch Priester öffentlich "Warum Missbrauch so schwer aufzuklären ist"
Dieter Althaus
#11 16, S. 54
#11 16, S. 54
von: Evelyn Finger
„Er ... wünschte uns Kraft, durch positives Beispiel den Glauben lebendig zu halten“
Evelyn Finger interviewt Dieter Althaus Ex-MP von Thüringen, der Benedikt XVI besuchte +dazu
dazu: Thüringen zahlt mehr an die Großkirchen als NRW, obwohl die Staatleistungen laut Grundgesetz abzulösen sind
von: Martin Baron
"Bis heute ist die katholische Kirche in Erklärungsnot, warum sie schwere Untaten im große Stil vertuschte.“
Martin Baron war Chefredakteur beim Boston Globe. Der Film 'Spotlight" beruht auf seine Recherchen - ZEIT-link lesenswert
#9 16, S. 52
#9 16, S. 52
von: Wolfgang Huber, Ex-Ratsvorsitzender der ev. Kirche
"Jeder Mensch lebt im Wirkungsbereich der göttlichen Gnade“
Alt-Bischof Wolfgang Huber über Luther 1 von 5
#9 16, S. 52
#9 16, S. 52
von: Pfarrerin Kathrin Oxen
„ich schätze seinen freien und kritischen Umgang mit der Schrift"
Pfarrerin Kathrin Oxen über Luther - 2 von 5
#9 16, S. 52
#9 16, S. 52
von: Kardinal Walter Kasper (Evelyn Fingers Lieblingskardinal)
„Luthers Anliegen war das Evangelium der Herrlichkeit der Gnade Gottes“
Kardinal Walter Kasper über Luther - 3 von 5
#9 16, S. 52
#9 16, S. 52
von: Historiker Volker Reinhardt
"Luther war im Umgang mit den Medien innovativ wie keiner der Papisten“
Historiker V. Reinhardt über Luther - 4 von 5
#9 16, S. 52
#9 16, S. 52
von: Alt-Bischöfin Margo Käßmann
"Nicht im Abseits in der Welt leben wir unser Christsein."
Alt-Bischöfin M. Käßmann über Luther - 5 von 5
von: Wolfgang Thielmann
"Orthodoxe glauben mit Gefühl, beten vor Ikonen. Weihrauch und Kerzen sind wichtig."
über den orthodoxen Patriarch Kyrill, den Papst Franziskus trifft
von: Evelyn Finger
"Deshalb treffen sich Papst Franziskus und Patriarch Kyrill zum Friedensgespräch."
Für Evelyn Finger sind Papst und Patriarch Vorbilder, da sie sich in Kuba treffen, somit "Versöhnung der Kirchen"
von: Hans Zollner Prof. an der Universität Gregoriana Rom
"Die katholische Kirche ist in vielen Ländern die einzige .. Institution die sich für den Schutz der Kleinsten einsetzt"
Hans Zollner beschreibt die Missbrauch- Prävention – Artikel mit 13 (!) Fragezeichen
#5 16, S. 59
#5 16, S. 59
von: Renate Just
„Jedenfalls verlässt man St. Martin durchs seitliche Taufportal immer eine Idee getroster und heiter"
Kirchen, die man himmlisch findet 1 von 7 - sieben Kirchen werden auf 2 Seiten vorgestellt -
#5 16, S. 58
#5 16, S. 58
von: Burkhard Strassmann
"Könnte der Kölner Dom eine Lieblingskirche sein? Unter gewissen Umständen ja"
Kirchen, die man himmlisch findet 4 von 7 und „allerdings wäre der zornige Jesus vonnöten“
von: Bjorn Erik Sass
"Noch nie hatte ich eine Kirche gesehen, in der so viele Annäherungen an den Glauben zu einer einzigen Lobpreisung Gute verwoben waren"
Kirchen, die man himmlisch findet: die Compañía de Jesús in Quito 2 von 7
#5 16, S. 58
#5 16, S. 58
von: Wolf Alexander Hanisch
"Hier hing kein strahlender Held, sondern ein Gott, der am eigenen Leib erfahren hatte, wie grausam das Leben sein kann"
Kirchen, die man himmlisch findet 3 von 7
von: Matthias Grünert, Chorleiter
„Ich komponierte ein ganz kurzes Chorstück `Für Franziskus` nach einem Bibelvers der Luther Übersetzung"
Der Kammerchor der Dresdner Frauenkirche sang vor dem Papst, der Chorleiter berichtet "Franziskus wünscht sich ökumenischen Besuch"
von: Evelyn Finger
"Heute fördere ich lieber die Kirchenmusik. Sie ist für mich eine Vorstufe des Himmels."
Evelyn Finger interviewt den Leiter der Pro Musica e Arte Sacra Rom, der "holt große Kirchenchöre nach Rom"
von: Jürgen Müller
""durch das Bild erreichen Gebete nicht nur das Ohr der Gottesmutter, sondern umgekehrt lässt es den Bettenden zugleich ihres Segens teilhaftig werden."
die liberale ZEIT erklärt die religiöse Bedeutung eines Bildes der Gottesmutter im Feuilleton (warum das?)
von: Jouralistin Antonella Napli
"Sie sollte ihrem Glauben abschwören: Die Sudanesin Meriam Ibrahim weigerte sich und wurde zum Tode verurteilt"
Antonella Napoli berichtet über die Rettung der Meriam Ibrahim "Der Glaube war meine Stärke, mein Halt"
von: Evelyn Finger
"Wir haben für Prem gebetet. Die spirituelle Kraft hat sich übertragen. Prem selbst betete auch viel."
Im ZEIT Magazin: Evelyn Finger interviewt den Jesuit Peter Balleis zur Befreiung von Jesuit Pater Prem von den Taliban
von: Christof Siemes
""Doch schleppe ich ... dieses katholische Relikt mit mir rum: ein Bildchen von Mutter Teresa"
Siemes besuchte mit Günter Grass das Hospiz in Kalkutta: "..dass die Arbeit dieser .. Frauen all die Sünden der Kirche mehr als aufwiegt"
von: Evelyn Finger
"Aber in Regensburg verhinderte ein System aus klerikaler Selbstherrlichkeit ..,. dass die Taten schnell ans Licht kamen"
Evelyn Finger spricht mit einem Ex-Diözesanrat Fritz Walter über den Mißbrauch bei den Domspatzen
dazu: "Warum wird das Ausmaß der Gewalt ... bei den Domspatzen erst jetzt bekannt?2

Seiten