Wurde DIE ZEIT christlicher? Vertritt sie mehr katholische Standpunkte?

Auf dieser Seite sehen Sie, welche Tendenz die Artikel seit Januar 2013 haben. Die roten Punkte stehen für Artikel pro Kirche, Religion oder/und Christentum, grüne Punkte sind für kritische Beiträge (blau gleich neutral). Ist das noch DIE ZEIT der Herausgeber Gerd Bucerius und Marion Gräfin Dönhoff?

Die kleinen Bilder zeigen Ausschnitte aus den Beiträgen. » Hier kommen Sie auf das Resümee das alle paar Monate aktualisiert wird.

Bewertung Ausgabe Überschrift Bild Zitat Anmerkung
Nr. 4, S. 68 2020 Matthias Katsch "Heute ist Katsch einer der wichtigsten Betroffenenen- vertreter im Missbrauchsskandal" In einer Kolumne wird Katsch und sein Buch 'Damit es aufhört' vorgestellt G+Z
Nr. 4, S. 58 2020 Skandal in Weiß ”Benedikt XVI warnt vor der Kirchenspaltung, aber er forciert sie, wenn er an Franziskus appelliert, in Sache Zölibat nichs zu ändern." Fundamentaltheologe Hoff unterstützt Franziskus gegen seinen Vorgänger G+Z
Nr. 4, S. 58 2020 Befreit vom Duck des Schweigens "Jeder sexuelle Übergriff, jede Vergewaltigung war ein Machtmissbrauch." Missbrauchopfer Matthias Katsch berrichtet, "was bislang erreicht wurde” G+Z
Nr. 3, S. 58 2020 Das prophezeien wir Ihnen! "Ich kann nur bezeugen, dass die 250 Jungen ... Opfer massenhafter Gräuel wurden." schlimmer Bericht zu "psychischer, sexueller Gewalt" gegen Indianerkinder in Missionsschulen G+Z
Nr. 3, S. 51 2020 Trost? "Deshalb sind religiöse Texte auch heute noch lebendig für uns." der Autor erwähnt weiter Hiob, Paulus Korinter Brief, denn "Die alten Texte können uns helfen"
Nr. 2, S. 58 2020 Die Stille nach dem Sturm I "Für die Christmette in der Kreuzkirche früh um sechs stehen sie Schlange." Evelyn Finger über vier Gottesdienste: "Allein Heiligabend gibt es sechs Gottesdienste" G+Z
Nr. 2, S. 58 2020 Die Stille nach dem Sturm II "von Eltz sagt die heutigen Kirchenzeiten seien besser als die früheren, weil die Leute zugeben dürfen, wie es Ihnen gehe." Evelyn Finger weiter "Als Seelsorger spürt er, dass die Menschen heute mehr auf der Suche seien als früher." G+Z
Nr. 2, S. 16 2020 vier Leserbriefe zu 'Oh Gott, ist das voll' # 53 "Die Kirche der Zukunft wird nichts anderes sein als die der Zeit ihrer Gründer." und: "Als ev. Pfarrer freue ich mich über die informative und faire Darstellung der Matthäus-Gemeinde."
Nr. 2, S. 16 2020 sechs Leserbriefe zu 'Marias Botschaft' # 53 "Es freut mich, dass Theologie und christlicher Glaube eine solch prominenten Platz in ... " ... meiner Wochenzeitung haben können." ====> der Leser hat Recht, so ist es!!!
Nr. 2, S. 16 2020 sechs Leserbriefe zu 'Marias Botschaft' # 53 "Die Marienfigur war im Katholizismus immer wieder ein Anknüpfungspunkt für Frauenbewegungen." plus per E-Mail kam: "Ein ausschneidungswürdiger Artikel."
Nr. 1, S. 8 2020 'ich selbst wäre gern verrückter' "Mein Glaube gibt mir eine Hoffnung, die über das iridische Dasein hinausgeht" Gespräch mit Theologie Klaus-Dieter Kotttnik "Ich sehe Gott verwirklicht in Menschen"
Nr. 1, S. 4 2020 Donald Trump, Werkzeug Gottes "Die Evangelikalen sind die größte religiöse Gruppe Amerikas." Pastor Jeffress für, sein Tochter gegen Trump - neutraler Punkt
Nr. 53, S. 62 2019 Angriff auf die Supermacht "Christi Geburt entsündigt den Menschen und gibt den Rückhalt, den Bund mit Gott zu erneuern." "wie die Bibel den römischen Herrschaftsanspruch infrage stellt."
Nr. 53, S. 61 2019 Was ist bloß mit diesem Kind? "Gott triumphiert nicht in seiner Allmacht; ... Der Messias, ein schwächliches Kind." eine Bildmedition: "mit Jesu Geburt ist ein Anfang gemacht, mehr aber auch nicht"
Nr. 53, S. 60 2019 Belsazars letztes Fest "Eine der eindrucksvollsten Geschichten im Alten Testament handelt vom Gastmal des Belsazar" und: "Das Alte Testament erzählt von einem Prachtgelage der Reichsten"
Nr. 53, S. 21 2019 Der Weg des Kreuzes "Wie das Christentum nach Europa kam und ... zur mächtigsten Religion .. aufstieg" teils kritischer Beitrag über die Christianisierung
Nr. 53, S. 17 2019 Oh Gott, ist das voll! "Freikirche steht ... für einen Glauben, in dem die persönliche Beziehung zu Jesus besonders wichtig ist." zwei Seiten Dossier zu vollen Gottesdiensten in einer Freikirche in Bremen
Nr. 53, S. 1 2019 Marias Botschaft "Die Muttergottes überstrahlt fast den Gottessohn .. als sei sie selbst die Retterin der Welt." Evelyn Finger über Maria. In der Bibel ist bekanntlich sehr wenig zu ihr zu lesen.
Nr. 51, S. 74 2019 Das Jahrtausendpaar "Im Film erscheinen beide Päpste als schuldbeladene, tragische Helden, die sie ja tatsächlich sind." Evelyn Finger meint; "Der geniale Film 'Die zwei Päpste' bringt die gegensätzliche Charakter ... zusammen" G+Z
Nr. 51, S. 74 2019 Und wie sind die beiden Päpste wirklich? "Bergoglio ist sehr empathiefähig, das wirkt glaubwürdig." Jesuit Zollner mit einem von drei kurzen Statements zum Papst G+Z
Nr. 50, S. 62 2019 Was mein Leben reicher macht "Im Mai ... stehe ich mit Schwester Corda, Ordensfrau 91 Jahre, vor dem Kölner Dom" Kurzer Beitrag einer Mitwirkenden vom 'Kirchenstreik Maria 2.0'
Nr. 50, S. 52 2019 'Die Christus-Statue war mit Blut bespritzt.' "Wir wollen die Herzen und Sinne wieder aufrichten, damit Gott in den Menschen wirken kann." Zum Überfall einer Kirche in Sri Lanka "Aber Gott gibt mir die Kraft, die Situation zu bestehen"
Nr. 50, S. 48 2019 Herzensdinge "Sankt Ludwig ist eine große und lebhafte Gemeinde, in der jedes Wochenende etwa 1500 Menschen die Gottesdienste besuchen." ZdK Mitglied Grütters über ihre "Berliner Glaubensheimat, ... ein christlicher Leuchturm" (kath. PR)
Nr. 50, S. 10 2019 Nicht heulen! "Mein Februar bestand aus lauter Missbrauchsstreit, nach einem halben Jahr der Dauerskandale." Evelyn Finger fragt "was man als Berichterstatter inmitten von Dauerskandalen tun kann"
Nr. 50, S. 5 2019 1010 - was für ein Jahr "Denn es ist Gott, der den Bauern das elende Leben aufgegeben hat. Ihrem Herrn zu dienen, Gott zu dienen" Ein Historiker über das Jahr 1010: "die Offenbarung des Johannes ist ein Lexikon der Angst." +dazu
Nr. 49, S. 70 2019 Das Schönste, das erst noch kommt "Adventius ... steht für die Hoffnung der Christen auf Erlösung - also darauf, dass das Beste noch kommt." Zu vier Kirchenbilder: "Die Erbauer von modernen Kirchen nehmen ernst, dass Christen ihre Beziehung zu Gott nun selbst ...gestalten" G+Z
Nr. 49, S. 12 2019 Rettung im Namen der Kirche? "Für mich ist Barmherzigkeit im wahrsten Wortsinn grenzenlos". "Zwei evanglische Christen streiten darüber, wie aktivistisch ihre Kirche sein darf"
Nr. 49, S. 12 2019 #wirschickeneinschiff "'Wir schicken ein Schiff' verkündigte EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strom im September." Eine Kolumne stellt 'United4Rescue' und die zwei Theologen vor
Nr. 49, S. 1 2019 Katholiken Alles aus Liebe "in der freien Gesellschaft sind der Glaube an Gott und die Loyalität zur Kirche so stark, dass Wegrennen für viele ... keine Option ist" Evelyn Finger meint, dass "die Kirche homosexuelle Paare segnen ... muss" +dazu
Nr. 47, S. 66 2019 'Ich wußte, das ich nicht darüber reden durfte' "Mit 21 war ich schwanger von dem verheirateten Pastor, der mich getauft und konfirmiert hatte." und: "Heute berät die Frau die evangelische Kirche bei der Aufarbeitung" G+Z

Seiten